Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 20. November 2015

Zinsen zahlen ja wenigstens.....aber halt Mickerzinsen....


Performance über 100 % in 2 Jahren und 2 Monaten.....da habe ich genug Geld um meinen CarpevigoBestand in der DE000A0N3X28 bei Kursen um die 20 % aufzustocken......Wir werden den Burschen die Leviten lesen.....insbesondere dem untätigen gemeinsamen Vertreter Wagner (der SdK nahestehend....)


Mit dem Wechsel in diese neuen Anleihen haben bislang rund ein Fünftel der Anleihegläubiger von Carpevigo ihr Vertrauen in den Sanierungskurs zum Ausdruck gebracht. // damit ist das ausstehende Volumen der Anleihe geschrumpft und meine über 500.000 haben eine starke Position in einer Gläubigerversammlung und ich kann eine solche Einberufung erzwingen.....

Carpevigo: Neue Optionen für Anleihegläubiger

Drucken E-Mail
Die Restrukturierung im Anleihebereich der Carpevigo-Gruppe schreitet voran. Eine erste Gruppe von Anleihegläubigern ist in eine neue Anleihe gewechselt und hat so Carpevigo über das dreijährige Moratorium hinaus weitere fünf Jahre für eine Rückführung der Anleihen zugestanden. ...
In der zweiten Jahreshälfte 2013 haben die Gläubiger von Anleihen mehrerer Gesellschaften der Carpevigo-Gruppe einem dreijährigen Moratorium zugestimmt. Der Anleihebereich ist in Gläubigerversammlungen neu aufgesetzt worden. Die Anleger haben mit den erforderlichen Mehrheiten beschlossen, Carpevigo zunächst eine Zinsabsenkung und ein Moratorium bis zum 30.06.2016 zu gewähren, um bis zum Jahresende 2013 ein Sanierungskonzept zu entwickeln.
Die seither stattfindende Sanierung bei Carpevigo schreitet weiter voran und hat nunmehr bereits den Bereich der langfristigen Neustrukturierung erreicht. Aufgrund der bereits erfolgten umfangreichen Einsparungen im operativen Bereich hat zum Jahreswechsel ein größerer Kreis von Anleihegläubigern ein private placement initiiert und ist in neue Anleihen mit einer Laufzeit von 8 Jahren gewechselt.
Um den Sanierungskurs zu stärken, sind zwei neue Anleihen der Carpevigo Renewable Energy AG aufgelegt worden, die eine Laufzeit von acht Jahren und einen dem Moratorium entsprechenden Zinssatz vorsehen. Mit dem Wechsel in diese neuen Anleihen haben bislang rund ein Fünftel der Anleihegläubiger von Carpevigo ihr Vertrauen in den Sanierungskurs zum Ausdruck gebracht.
Die breite Unterstützung der Anleger stellt die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Fortführung des Sanierungsplanes dar, ohne die ein solcher Schritt nicht möglich gewesen wäre. Die Verlängerung der Laufzeit verbessert die Voraussetzungen für die geplanten Umfinanzierungen und Anlagenverkäufe. Die Chancen auf vorzeitige Rückführungen steigen durch die Stärkung der Finanzsituation der Gruppe.
Am 12.02.2014 hat außerdem eine zweite Gesprächsrunde mit den gemeinsamen Vertretern stattgefunden. Neben operativen Themen war insbesondere die Restrukturierung des Anleihebereiches zentrales Thema dieser Besprechung. Carpevigo hat den gemeinsamen Vertretern versichert, dass eine dem private placement wirtschaftlich vergleichbare Option jedem Anleger offenstehen wird. Die Umsetzung dieser gemeinsamen Zielsetzung - innerhalb oder ggf. auch außerhalb weiterer Gläubigerversammlungen - wird derzeit bei sämtlichen betroffenen Anleihen geprüft.
Nähere Einzelheiten sind einem weiteren Bericht zu entnehmen, der für Februar 2014 angekündigt ist und der für Anleihegläubiger ab dem 3. März 2014 bei ihrem gemeinsamen Vertreter abgerufen werden kann.

das sieht doch verdammt nach Kündigungsgrund für die Carpevigo-Anleihe aus.....da ich davon über 500.000 halte kommen schwere Fahrwasse auf Neureuther zu....

das sieht doch verdammt nach Kündigungsgrund für die Carpevigo-Anleihe aus.....da ich davon über 500.000 halte kommen schwere Fahrwasse auf Neureuther zu....



Donnerstag, 30. Juli 2015

Anders als etwa nach § 245 AktG, kann jeder Versammlungsteilnehmer, also etwa auch deijenige, der dem Beschluß zugestimmt hat, bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 256 ZPO Klage auf Feststellung der Unverbindlichkeit erheben. Hierfür besteht weder eine zeitliche Befristung, die wegen § 20 SchVG auch nicht in den Anleihebedingungen wirksam vereinbart werden kann, noch bedarf es einer speziellen "Anfechtungs"befügnis.

Freitag, 31. Juli 2015

Anders als etwa nach § 245 AktG, kann jeder Versammlungsteilnehmer, also etwa auch deijenige, der dem Beschluß zugestimmt hat, bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 256 ZPO Klage auf Feststellung der Unverbindlichkeit erheben. Hierfür besteht weder eine zeitliche Befristung, die wegen § 20 SchVG auch nicht in den Anleihebedingungen wirksam vereinbart werden kann, noch bedarf es einer speziellen "Anfechtungs"befügnis.

Aus der verabschiedeten und heute nqm geltenden Gesetzesfassung ergeben sich nämlich
Unzuträglichkeiten in zweierlei Hinsicht, die bei Erlaß des Gesetzes schon gesehen300
aber erst in der späteren Kommentarliteratur301 zunehmend als störend empfunden wurden:
Zum einen folgt aus der Möglichkeit zeitlich unbegrenzter Geltendmachung der
Unverbindlichkeit von Obligationärsbeschlüssen eine gewisse Rechtsunsicherheit namentlich
für den Anleiheschuldner, der ggf. noch Jahre nach der Beschlußfassung damit
rechnen muß, im Prozeßwege etwa zur Nachzahlung von Zinsen oder zur Wiedereinräumung
von Sicherheiten gezwungen zu werden. Hier wäre eine Befristung nach dem
Vorbild der aktienrechtlichen Anfechtungsklage, § 246 Abs. 1 AktG, erwägenswert.
Nach derzeitiger Gesetzeslage kann ein gesetzwidriger Beschluß, der etwa auf einer
falsch berechneten Mehrheit beruht, nicht geheilt oder durch Verzicht auf "Anfechtung"
gültig werden. Anders als etwa nach § 245 AktG, kann jeder Versammlungsteilnehmer,
also etwa auch deijenige, der dem Beschluß zugestimmt hat, bei Vorliegen der Voraussetzungen
des § 256 ZPO Klage auf Feststellung der Unverbindlichkeit erheben. Hierfür
besteht weder eine zeitliche Befristung, die wegen § 20 SchVG auch nicht in den Anleihebedingungen
wirksam vereinbart werden kann, noch bedarf es einer speziellen
"Anfechtungs"befügnis.

300 Riesser, Beilageheft ZHR 47 (1898), 84; von Zimmermann, 100

S 173,174

Hans-Gert Vogel
Die Vergemeinschaftung der
Anleihegläubiger und ihre
Vertretung nach dem
Schuldverschreibungsgesetz

Mittwoch, 11. März 2015

am Mo 13.4.2015 "Showdown?" vorm OLG München in Sachen Carpevigo....

wenn Carpevigo dort verliert fliegt ihr die Anleihe um die Ohren...

näheres

T 06151 14 77 94

rolfjkoch@web.de

Mittwoch, 18. Februar 2015

CARPEVIGO AG // ich versuche seit geraumer Zeit auf gutwillige Art eine Gläubigerversammlung für den Bond einberufen zu lassen...u.a. um den untätigen GV Wagner abzulösen....da Carpevigo das nicht freiwillig macht werde ich jetzt die Einberufung über das AG erzwingen....wir halten jetzt deutlich über eine halbe Million....Zukauf von heute siehe unten.......

CARPEVIGO AG // ich versuche seit geraumer Zeit auf gutwillige Art eine Gläubigerversammlung für den Bond einberufen zu lassen...u.a. um den untätigen GV Wagner abzulösen....da Carpevigo das nicht freiwillig macht werde ich jetzt die Einberufung über das AG erzwingen....wir halten jetzt deutlich über eine halbe Million....Zukauf von heute siehe unten.......

Kauf
Mit Limite
30 %
-
EUR
30'000
0
EUR 30.00
Ausführung
Stück
Handelsdatum/Valuta
Börsenplatz
Kurs
Kurswert
30'000
18.02.2015, 10:17
20.02.2015
Munich SE
30.00 %
EUR 9'000.00

Freitag, 2. Januar 2015

sporadische Umsätze der A0N3X2....hat da jemand Weihnachts/Jahreswechselgeld benötigt ?

DatumEröffnungHochTiefSchlussVolumen
30.12.201430,0030,0030,0030,0040.000
29.12.201430,0030,0030,0030,0010.000
23.12.201430,0030,0030,0030,0025.000
22.12.201430,0030,0030,0030,000
19.12.201429,5029,5029,5029,500
18.12.201430,0030,0029,5029,5029.000
17.12.201430,0030,0030,0030,000
16.12.201430,0030,0030,0030,000
15.12.201430,0030,0030,0030,000
12.12.201429,5029,5029,5029,500
11.12.201430,0030,0030,0030,000
10.12.201430,0030,0030,0030,000
09.12.201430,0030,0030,0030,000
08.12.201429,5029,5029,5029,500
05.12.201430,0030,0030,0030,000
04.12.201430,0030,0030,0030,000